Für Schulklassen

Geeignet für Grundschulklassen oder als Ergänzung des Sachkunde-Unterrichts zum Thema „Landeshauptstadt Dresden“

Zu Gast beim „Geenich“

Welche Herren reiten über die berühmteste Wand von Dresden? Warum haben die Steine der Frauenkirche verschiedene Farben? Wo stehen Orangenbäumchen mitten in Dresden? Und wie viele Kilos brachte August der Starke auf die Waage? Zu Gast beim Geenich (König) in der ehemaligen Residenzstadt erkunden wir mit Euch wo und wie dieser einst lebte, regierte und feierte. Wir erobern gemeinsam die Landeshauptstadt Sachsens rund um den Theaterplatz mit dem berühmten Zwinger, der Semperoper und dem Residenzschloss. Es geht auch zum Fürstenzug und zur Frauenkirche am Neumarkt. Alle diese tollen Sehenswürdigkeiten, die wir auf unserem Rundgang aufsuchen, erzählen uns die spannende und abwechslungsreiche Geschichte Dresdens. Vielleicht entdeckt ihr ja Dinge und stellt Fragen, die selbst unsere Stadtführer ins Schwitzen bringen.

Dauer: 90 min / Kosten: EUR 4.- pro Teilnehmer (mind. EUR 80.-/Klasse) / alle Teilnehmer erhalten zum Abschluss einen Geenich-Rätsel-Flyer

Für einen ersten Kontakt mit der Landeshauptstadt Sachsens empfehlen wir einen Überblicksrundgang, der die Highlights im historischen Stadtzentrum präsentiert.

Dresdens schönste Seite – Ein Streifzug durch die Altstadt

Semperoper und Zwinger, Residenzschloss und Kulturpalast, Neumarkt und Frauenkirche, Albertinum und Brühlsche Terrasse… Erlebt die Altstadt, das Herz Dresdens, im Spannungsfeld von Tradition und Moderne. Inmitten eines einmaligen Landschaftsraumes finden wir Spuren der Renaissance, die Pracht des Barock und der Gründerzeit, Reste der Zerstörung im Februar 1945 sowie den seitdem anhaltenden Aufbauenthusiasmus der Dresdner. Dabei vermitteln wir altersgerecht und unterhaltsam Kenntnisse zur Kultur und Geschichte der Stadt. Und es gibt immer etwas Neues zu entdecken…

Dauer: 90-120 min / Kosten: EUR 5.- pro Teilnehmer (mind. EUR 90.-/Klasse)

Auf der anderen Elbseite können wir Euch auch gerne auf den Spuren Erich Kästners durch die Äußere Neustadt begleiten.

„Als ich ein kleiner Junge war“ – Das Dresden Erich Kästners

Der Schriftsteller Erich Kästner gehört zu den bedeutendsten Söhnen dieser Stadt. Mit „Emil und die Detektive“ modernisierte er die Kinderliteratur. 1933 verbrannten die Nazis seine Bücher; er blieb in Deutschland. In seinem Buch „Als ich ein kleiner Junge war“ beschreibt er detailliert und liebevoll seine Kindheitserinnerungen an Dresden und die Neustadt. Die Führung sucht die Stätten seiner Kindheit auf und reflektiert einige Episoden seines Buches vor Ort. Und wir entdecken dabei auch „seine“ Neustadt von heute…

Dauer: 90 min / Kosten: EUR 4.- pro Teilnehmer (mind. EUR 80.-/Klasse)

Wir freuen uns auf Eure Anfrage.