Kunst, Literatur, Architektur

Die Spur der Steine

Der Wiederaufbau nach 1945

Verfügbare Termine: 15.10.2022 11:00 Uhr

Als am 13. Februar 1945 das Zentrum Dresdens in Schutt und Asche sank, kehrte jene Entwicklung auch in unsere Stadt zurück, die 1933 ihren Anfang nahm. Seitdem bewegt die Menschen in Nah und Fern immer wieder die Frage, welche Entwicklung soll diese international geachtete Kultur- und Kunstmetropole künftig nehmen: Wie bauen wir Stadt?

Zahlreiche frühere Entscheidungen werden bis heute kritisch hinterfragt. Gab es wirklich keine Alternative zum „stalinistischen Zuckerbäckerstil“ am Altmarkt. Warum wurde die wiederaufbaufähige Ruine der Sophienkirche gesprengt? Hätte man zu DDR-Zeiten den Neumarkt mit der Frauenkirche nach historischem Vorbild wiedererrichtet? Wie würde die Prager Straße heute aussehen, wenn die Pläne der 1960er Jahre realisiert wurden wären?

Ein Streifzug durch Geschichte, Politik und Architektur des (Wieder)aufbaus des Dresdner Stadtzentrums bis zur Gegenwart. Dabei freuen wir uns auf einen regen Gedankenaustausch auf unserer Erinnerungs- und Entdeckertour und verfolgen ebenso aktuelle Entwicklungen im Städtebau Dresdens seit der politischen Wende 1990 in einem streitbaren Spannungsfeld zwischen Architektur, Politik und Kommerz.

Es führt: Steffen Schubert

Weitere Touren der Rubrik "Kunst, Literatur, Architektur":